Mine-Ex – Hoffnung für Minenopfer in Kambodscha und Afghanistan.

Spezielle Grittibänz-Aktion des RC Illnau-Effretikon am Pfäffiker Wochenmarkt.

Ganze Ländereien vor allem in Kambodscha und Afghanistan sind heute immer noch mit hunderttausenden von Minen belastet. Tausende von Minenopfern, darunter oft Frauen, Kinder und Bauern, sind auf humanitäre Hilfe angewiesen, weil sie sonst verelenden und zugrunde gehen. Die Verletzungen dieser Terrorwaffe können zum Tod führen oder, in mehr als der Hälfte der Fälle, zu bleibender schwerer Invalidität, z.B. Amputation oder Blindheit.

 

1996 entstand im Rotary Club Burgdorf ein Projekt, welches im Jahr 2000 in Partnerschaft mit dem IKRK in eine Stiftung mit Namen mine-ex umgewandelt wurde und fortan folgenden Ziele verfolgt:

·         Hilfe für die Minenopfer in Form von Prothesen

·         Ausbildung von einheimischen Prothesenmachern

·         Mithilfe bei den Bemühungen für ein generelles, weltweites Minenverbot

Viele schweizerische Rotaryclubs haben sich dem Projekt angeschlossen und finanzieren mit Hilfe und Unterstützung vieler Mithelfer und Sympathisanten Hilfsprojekte in Kambodscha und Afghanistan. In diesen Ländern, die nach vielen Jahren Krieg und Wirren wirtschaftlich am Boden sind, leben mehr als 50'000 Minenopfer, die auf unsere Unterstützung angewiesen sind.

 

Um die laufenden Kosten für die Herstellung der Prothesenteile (eine Prothese hat eine Lebensdauer von 3-4 Jahren) und die Ausbildung der Prothesenhersteller vor Ort zu decken, müssen ständig neue Spendengelder generiert werden.

Um hierzu einen Beitrag zu leisten, hat der Rotary-Club Illnau-Effretikon am letzten Pfäffiker-Wochenmarkt eine Grittibänz-Verkaufsaktion zu Gunsten mine-ex gestartet, sinnigerweise mit einbeinigen Grittibänzen. Die Aktion war ein voller Erfolg; alle Gebäcke wurden verkauft und ein Gesamterlös von rund CHF 3000.00 konnte der Stiftung mine-ex überwiesen werden. Wir danken der Bevölkerung herzlich für das Wohlwollen, das sie uns während der Aktion entgegengebracht hat.
(hjs)


Der aktuelle Mine-Ex Newsletter (im Anhang) gibt weitere Informationen.

Mine-ex Stand am Pfäffiker Wochenmarkt