Wanderung 152

Donnerstag, 18. Oktober 2018 09:00, Parkplatz Wirtschaft zur Kittenmühle 09:00 (0der 08:15 Parkplatz Eselriet)
Referenten: Wanderleiter Reto Wyser

Reto Wyser hat eine leichte Wanderung mit wenigen Aufstiegen und ausgewählten Ausblicken auf den Zürichsee organisiert. Sofern wir weiter vom Wetterglück begleitet werden, was wir natürlich hoffen, werden wir herrliche Bergpanoramen und die Herbstlandschaft über dem Zürichsee geniessen können.

Vorspann:
Reto Wyser, unser „adoptierter“ rotarischer Wanderfreund, lädt uns zur nächsten Wanderung 152 in sein „Heimgebiet“ ein. Eine Höhenwanderung am Pfannenstielrücken hört sich bei diesem  bisher schönen Herbstwetter natürlich herrlich an; so hoffen wir doch, dass es noch einige Tage bleibt, damit wir die Aussicht auf den herbstlichen Zürichsee und die Berge im Hintergrund auch richtig geniessen können. Und weil wir die Aussicht nicht schon vorweg nehmen wollen, schauen wir heute einmal nur zur Kirche Wetzwil hinauf und drehen uns dann erst vor Ort um und lassen uns überraschen, was das Auge bietet.
(hjs)


Bericht

Wanderung Nr. 152 Herbstliche Rundwanderung oberhalb des Zürichsees
Donnerstag, 18. Oktober 2018

Wanderleiter: Reto Wyser

14Teilnehmer:
Hans Aeschlimann, Ernst Andermatt, Heiner Bachofner,  Max Binder, Kurt Eichenberger, Walter Gross, Kurt Gubler,  Werner Heim,  Hans Krause, Heinz Lüdi, Pedro Rey, Walter Röll, und Jim Schnell            

Pünktlich treffen die Wanderer, vorbildlich in Fahrgemeinschaften,  auf dem Parkplatz Kittenmühle ein. Vorgängig kam Jim strammen Schrittes von Herrliberg herauf zum Treffpunkt. Nach einem „Kofferraumkafi“ sind alle bereit, den Aufstieg durchs Erlenbacher-Tobel in Angriff zu nehmen. Auffällig ist, dass der Bach kaum Wasser führt.

Auf der Anhöhe beim Rastplatz mit der markanten 133-jährigen Eiche, geniessen wir den ersten Blick Richtung Zürichsee. Leider war die Fernsicht durch Nebel eingeschränkt. Eingeschränkt bleibt auch der Zuhörerkreis des Witzes von Max Binder über einen ehemaligen SVP-Bundesrat. Nach einer „Fotosession“ mit der Wandergruppe ging es abwärts zum Znüni, der im gemütlichen Alpstübli des Restaurants Blüemlisalp auf uns wartete.

Nach Speis und Trank wanderten wir, begleitet von herbstlichen Sonnenstrahlen,  weiter via Kirche Wetzwil, zum nächsten Aussichtspunkt  (Wängi), mit dem traditionellen KBH (feiner Grappa, von Max Binder mitgebracht). Leider war auch von diesem Aussichtspunkt die Fernsicht etwas „vernebelt“, jedoch nicht wegen des Grappas!

Munter wurde die letzte Etappe in Angriff genommen. Die Sonne setzte sich immer mehr durch,  und die bereits verfärbten Bäume erfreuten unsere Blicke. Eindrücklich waren auch die grossen Landwirtschaftsflächen die sich vor uns ausbreiteten, und das so nahe der Stadt Zürich.

Langsam führte uns der Weg  zurück Richtung Kittenmühle. Da die Zeit etwas vorgerückt war, das Verlangen nach einem Bier immer stärker wurde und die Fernsicht keine neuen Ausblicke gewährte, schnitten wir die letzte Schlaufe des Wanderweges ab und folgten dem Paschiweg hinunter zu Parkplatz und Restaurant, ausser Jim und dem Wanderleiter, die noch einen Teil des Wanderweges anhängten.

Bei geselligem Zusammensein beim Mittagessen rundeten wir den herbstlichen Wandertag ab. Auch Wanderung Nr. 152 erfreute uns in der schönen Natur und alle bedauerten, dass die Wandersaison bald wieder zu Ende sein wird.

Reto Wyser


Weitere Bilder

  • Kirche WetzwilKirche Wetzwil
  • Aussicht auf die BergeAussicht auf die Berge

Anhänge


Anmeldung

Anmeldung nicht mehr möglich